Menü

«Be The Change»

Unser Verein Cambiela ermöglicht den Studierenden der HTW Chur sich im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zu engagieren und in eine andere Welt einzutauchen. Cambiela wurde Anfangs 2015 gegründet und hat zurzeit 20 aktive Mitglieder aus verschiedenen Studienrichtungen und Jahrgängen. «Cambiela» ist Rätoromanisch und bedeutet «Veränderung» – genau das, was wir bewirken wollen!

Text: Monique Schuler / Bild: Cambiela

Cambiela sensibilisiert Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfes Evou Apegame zum Thema Zahnhygiene. Cambiela-Präsidentin Andrea Kilian (rechts) und Autorin sowie Cambiela-Vize-Präsidentin Monique Schuler (links) nach einer Schulstunde mit den Kindern der Schule Abigail. Beim Besuch der Schule Ma Perce werden Bälle von myball.ch verteilt.
<
>
Cambiela-Präsidentin Andrea Kilian (rechts) und Autorin sowie Cambiela-Vize-Präsidentin Monique Schuler (links) nach einer Schulstunde mit den Kindern der Schule Abigail.

Mit diveresen Events, die während den Semestern durchgeführt werden, sammeln wir Geld. Sei dies nun ein leckerer Muffinverkauf in der Innenstadt oder einen Sangria Nachmittag an der HTW Chur; ist ganz egal, jedes Mitglied darf seine Ideen miteinbringen und umsetzen. Somit können zusätzlich auch tolle Erfahrungen in den Bereichen Marketing, Finanzen, Projektmanagement und Event gesammelt werden. Einer unserer beliebtesten Events ist der Verkauf afrikanischer Schokolade im Herbst – da wird fleissig genascht und das auch noch für einen guten Zweck! Des Weiteren wird natürlich Geld durch private Spender und Spenderinnen sowie Firmen gesammelt.

Das Geld wird direkt in unsere Projekte investiert. Wir sind froh, einen eigenen Verein und somit die Möglichkeit zu haben, selber zu bestimmen, was mit dem Geld geschieht und es dadurch in nachhaltige Projekte zu investieren. Unsere Projekte realisieren wir zurzeit in zwei Ländern: Togo und Ruanda, wobei in diesem Blogpost nur auf die Projekte in Togo eingegangen wird. Gerne erzählen wir euch im nächsten Blog mehr über Ruanda.

Eine erste Projektreise hat bereits im September 2015 stattgefunden, wobei wir den Verein Des sourires pour le Togo begleitet haben. Zwei unserer Mitglieder sind für zwei Wochen nach Togo gereist, um dort viele kleine und auch grosse Projekte umzusetzen. Dazu gehörte die Begleitung eines Arztes und somit medizinischen Behandlungen wie Aids-Tests, Medikamente verteilen und Blutdruck messen, Sensibilisierungen zum Thema Zahnhygiene und die Spende von Zahnbürsten, Besuche in diversen Schulen und das Spenden verschiedener Schulkits für die Kinder, die Organisation eines Fussballturnieres in einem Flüchtlingslager, den Bau eines Brunnens in einem Waisenhaus etc.

Nach dieser Projektreise war für beide Vereine klar, dass wir weiterhin zusammen arbeiten möchten und uns gegenseitig unterstützen. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Kooperation mit dem Verein Des sourires pour le Togo entschieden und werden auch diesen Sommer wieder eine Projektreise mit ihnen unternehmen.

Gemeinsam starten wir im Sommer 2016 ein grosses Projekt. Auf der Reise im Herbst 2015 haben wir das abgelegene Dorf Agou Doglobo besucht, welches uns unbeschreiblich herzlich aufgenommen hat. Nach dem Besuch in diesem Dorf, sagte unser aller Bauchgefühl: Hier müssen wir helfen, hier ist Hilfe nötig! Die Kinder müssen bereits im jüngsten Alter undenkbar viele Kilometer bis zur nächsten Schule laufen. Unser Ziel ist es, eine Schule für ca. 300 Kinder im Dorf zu bauen. Der Bau soll im Sommer 2016 starten und im Sommer 2017 fertig sein.

Anregungen, Fragen und Unterstützung sind jederzeit willkommen: cambiela.ch oder cambiela.htwchur@gmail.com.


MONIQUE SCHULER
Monique Schuler (22) studiert Tourismus im 4.Semester an der HTW Chur und ist Mitglied bei Cambiela, seit der Gründung im Amt der Vize-Präsidentin.

Dies ist ein Blog-Beitrag der HTW Chur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.