Menü

Mit RhB-Brücke zur «Best of Bachelor»-Auszeichnung

Zum vierten Mal der Preis «Best of Bachelor» vergeben. Die Kür der besten Bachelor-Arbeiten aus dem Studienbereich Bauingenieurwesen des Jahres 2016 fand im neu fertiggestellten Anbau des Landesmuseums in Zürich statt. Als Vertreter der HTW Chur wurde der Bündner Fabian Capararo für seine Arbeit «RHB – Hinterrheinbrücke Reichenau» ausgezeichnet.

Text: Flurina Simeon / Bild: Fabian Capararo, Peter Seitz, Daniel A. Walser

Im Rahmen der Bachelorthesis wurden mittels Variantenstudium mehrere Brückensysteme
untersucht. Die gewählten Varianten wurden einander gegenübergestellt
und ihre Vor- und Nachteile verglichen. Mit der Wahl der Bestvariante,
einem gevouteten Hohlkastenquerschnitt aus Spannbeton, beginnt der zweite
Teil der Arbeit. Dieser beinhaltet die weitere Bearbeitung der gewählten Variante
auf Stufe Vorprojekt. Die Hauptbestandteile bilden der Entwurf der Brücke,
die Festlegung der Hauptabmessungen von Ober- und Unterbau, sowie das
Bauprogramm und die Kostenschätzung. Laudatio von Prof. Dr. Anton Steuerer an Fabian Capararo, welcher von Institutsleiter Prof. Dr. Imad Lifa (ganz links) begleitet wurde.
<
>
Im Rahmen der Bachelorthesis wurden mittels Variantenstudium mehrere Brückensysteme untersucht. Die gewählten Varianten wurden einander gegenübergestellt und ihre Vor- und Nachteile verglichen. Mit der Wahl der Bestvariante, einem gevouteten Hohlkastenquerschnitt aus Spannbeton, beginnt der zweite Teil der Arbeit. Dieser beinhaltet die weitere Bearbeitung der gewählten Variante auf Stufe Vorprojekt. Die Hauptbestandteile bilden der Entwurf der Brücke, die Festlegung der Hauptabmessungen von Ober- und Unterbau, sowie das Bauprogramm und die Kostenschätzung.

Im Vorfeld hatte die Jury der Fachschaft Bauingenieurwesen annähernd 300 Bachelorarbeiten aller Schweizer Fachhochschulen aus diesem Studienbereich geprüft und zwei Arbeiten pro Institution nominiert. Zehn Studierende erhielten schlussendlich eine Auszeichnung. Von der HTW Chur wurde Fabian Capararo, im Herbst 2016 Absolvent des Bachelorstudiums Bauingenieurwesen, ausgezeichnet. Er hatte sich mit einer neuen Hinterrheinbrücke bei Reichenau für die Rhätische Bahn befasst. Dabei untersuchte er im Variantenstudium mehrere Brückensysteme. Die schlussendlich gewählten Varianten wurden einander gegenübergestellt und ihre Vor- und Nachteile verglichen. Die Wahl fiel auf einen gevouteten Hohlkastenquerschnitt aus Spannbeton, welcher bis zu einem Vorprojekt ausgearbeitet wurde. Dessen Hauptbestandteile sind der Entwurf der Brücke, die Festlegung der Hauptabmessungen von Ober- und Unterbau sowie das Bauprogramm und die Kostenschätzung. Die Kür der besten Bachelorarbeiten 2016 aus dem Studienbereich Bauingenieurwesen fand im Januar 2017 im soeben fertiggestellten Anbau des Landesmuseums Zürich statt.


FLURINA SIMEON
Flurina Simeon ist Chefredaktorin des Magazins «Wissensplatz» und Kommunikationsbeauftragte der HTW Chur.

Dies ist ein Beitrag des Magazins Wissensplatz der HTW Chur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.