Menü

Frischer Unternehmerwind in Graubünden

Von Freestyle zu Greenstyle, ein Windrad inmitten der Berge und Technologie aus den Wolken – am Samstag, 12. September, wehte in Chur frischer Unternehmerwind.

Text: Julie Cartwright / Bilder: Julie Cartwright

Josias Gasser erzählt von seiner «windigen Kindheit» in Haldenstein. Studienleiter Günter Bader eröffnet den neuen Management-Weiterbildungs-Jahrgang. Die Neu-Studierenden lassen den ersten Studientag bei einem Apéro im Garten der HTW Chur ausklingen. Departementsleiter Josef Walker ermutigt die Studierenden zu unternehmerischem Handeln. Christoph Schmidt, GL-Mitglied Weisse Arena Gruppe, begeistert mit dem Geschäftsmodel des Unternehmens. Rektor Prof. Jürg Kessler begrüsst die neuen Weiterbildungs-Studierenden in Chur. Referat von Olivier Kofler, CEO iBrows und ehemaliger Student der Management-Weiterbildung, sowie Julie Cartwright, Management-Weiterbildung HTW Chur und Autorin dieses Beitrages.
<
>
Referat von Olivier Kofler, CEO iBrows und ehemaliger Student der Management-Weiterbildung, sowie Julie Cartwright, Management-Weiterbildung HTW Chur und Autorin dieses Beitrages.

160 angehende Executive MBA-Studierende pilgerten am Samstag aus der gesamten Schweiz nach Chur – mit welchem Ziel? Die Kick-Off-Veranstaltung des Institutes für Management und Weiterbildung IMW der HTW Chur.

Schnell den Büchersack geschnappt, eine Runde am Frühstücksbuffet gedreht und schon ging es für die Studierenden mit einer kurzen Begrüssung durch Rektor Jürg Kessler und Institutsleiter Günter Bader los.

Doch was steckt hinter diesem Kick-Off? Was ist die Motivation, das Ziel, der Zweck? Der Kick-Off ist der jährliche Startschuss zum Management-Weiterbildungsprogramm der HTW Chur – und nein, es werden nicht nur Bücher und Accountblätter verteilt und Apéro getrunken. Mit explizit für diesen Tag ausgesuchten und hochkarätigen Referierenden zeigt die Management-Weiterbildung, welche Themen die Studierenden in den kommenden Studienwochen erwarten und auf welcher Flughöhe sich die Curricula der einzelnen Studiengänge befinden.

Ein kurzer Blick auf die Einladung verrät: Der Tag ist ganz dem Thema Unternehmertum gewidmet. «Wir brauchen mehr Unternehmer und weniger Manager» prangt daher auch auf der Titelseite von Josef Walkers Präsentation, Leiter Departement Entrepreneurial Management. Das Motto ist, mit Unternehmertum zum Erfolg zu kommen. Doch wie funktioniert das genau und ist Unternehmertum lernbar? Wie wird man Unternehmerin und welche Chancen und Risiken bietet dies? Und vor allem: lohnt es sich?

Genau das sind Lerninhalte des EMBA General Management und des EMBA New Business Development. Letzterer fokussiert noch mehr auf die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen, Erkennung von Chancen und die Gestaltung von Lösungen. Ein Paradebeispiel hierfür findet sich in dem Referat von Josias Gasser, Geschäftsleiter Josias Gasser Baumaterialien AG, wieder: er erinnere sich an eine «windige Kindheit» in Haldenstein, Jahre später initiierte er mit dem Windkraftwerk dort einen Lösungsansatz für das ansteigende Energieproblem.

Nachmittags geht es mit der Technologie aus den Wolken weiter. Olivier Kofler, CEO von iBrows und ehemaliger Student der Management-Weiterbildung, zeigt auf, wie die digitale Transformation anhand praxisnaher Beispiele aussehen kann. Passend zum Fokus des neuen EMBA Digital Transformation stellt er den Werdegang seiner auf Cloud-Lösungen spezialisierten Unternehmung vor.

Von hoch aus den Wolken geht es wieder runter Richtung Graubünden – zu einer wahren Revolution am Berg. Christoph Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung, begeistert uns mit dem originellen Geschäftsmodell der Weissen Arena Gruppe. «Einmaligkeit, Einfachheit und Mut zum Preis» gekoppelt mit digitaler Vernetzung und einer funktionierenden Marketingstrategie – das steht für unternehmerischen Erfolg in Laax.

Inspirierend, motivierend und eindrücklich war der erste Studientag – und obwohl sich der unternehmerische Wind in Graubünden noch lange nicht gelegt hat, freuen wir uns nun auf den lauen Nachmittagswind beim Apéro im Garten.

Gestartet haben:

Certificate of Advanced Studies (CAS) Führung Öffentliche Verwaltung und Non-Profit-Organisationen
Diploma of Advanced Studies (DAS) in Business Administration
Executive Master of Business Administration (EMBA) – General Management
Executive Master of Business Administration (EMBA) – Strategisches Marketing
Executive Master of Business Administration (EMBA) – New Business Development
Executive Master of Business Administration (EMBA) – Digital Transformation
Executive Master of Business Administration (EMBA) – Tourismus und Hospitality Management


JULIE CARTWRIGHT
Julie Cartwright, gutgelaunter & teetrinkender Bloggerfrischling. Sie arbeitet am Institut für Management und Weiterbildung und am Schweizerischen Institut für Entrepreneurship der HTW Chur.

Dies ist ein Blog-Beitrag der HTW Chur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.