Menü

Stück für Stück zum Grossen und Ganzen

Das Leben ist ein Puzzle. Jeder Mensch, den ich kenne, ist ein Stück dieses Puzzles. Jede Phase in meinem Leben ist ein weiteres Stück. Jede Erfahrung ist ein Stück. Jedes Jahr ist ein Stück. Jeder Anfang und jeder Abschluss. So setzt sich das Puzzle meines Lebens Stück für Stück zusammen. Jedes dieser Puzzleteile besteht wieder aus Einzelteilen, die ein gesamtes Bild ergeben. So ist auch das Studium an der HTW Chur ein Teilbild in meinem Lebenspuzzle. Mein HTW-Puzzleteil besteht sowohl aus faszinierenden Menschen als auch aus prägenden Erfahrungen.

Text: Claudio Föhn / Bild: Student Hub Chur, zVg

Interkulturelle Zusammenarbeit der anderen Art: Der junge Flüchtling und der junge Student räumen nach dem Volleyballspiel gemeinsam auf. Das Studen Hub Chur Team (Ausgabe 2015/16): Diana Franin, Claudio Föhn, Andrea Kilian, Simon Dalcher, Deborah Selinger (v.l.n.r.)
<
>
Interkulturelle Zusammenarbeit der anderen Art: Der junge Flüchtling und der junge Student räumen nach dem Volleyballspiel gemeinsam auf.

Als Puzzle sehe ich auch die Nachhaltigkeit, der sich diese Ausgabe widmet. Nachhaltigkeit kann man nicht mit einem Bild beschreiben. Es braucht viele Bilder. Es braucht den Blick auf das Grosse – wie auf das Kleine. Es genügt nicht, einen einzigen Menschen für Nachhaltigkeit einzusetzen. Es genügt nicht, einen Bereich nachhaltig auszurichten. Erst, wenn alle Teile zusammengefügt sind, ist das Puzzle komplett.

Um ein Puzzle zusammenzusetzen, sind die eingesetzten Teile ebenso wichtig wie die nicht eingesetzten. Wenn Sie, geschätzte Leserin und Leser, diesen Wissensplatz durchblättern und das Puzzle der nachhaltigen Entwicklung an der HTW Chur betrachten, dann achten Sie bitte auch auf die (noch) nicht eingesetzten Puzzlestücke.

Folgende Artikel zu Nachhaltigkeitsaktivitäten von Studierenden finden Sie zusätzlich online:
Entwicklungszusammenarbeit in Studierendenhand
Nachhaltige Filmserie
Volleyball mit Flüchtlingen
Youth Encounter on Sustainability Lab


CLAUDIO FÖHN
Claudio Föhn steht vor dem Abschluss seines Tourismus-Studiums an der HTW Chur. Als Leiter des Student Hubs Chur hat er sich im vergangenen Jahr für die nachhaltige Entwicklung an der Bündner Fachhochschule eingesetzt. Der Student Hub Chur engagiert sich für die nachhaltige Entwicklung der Hochschule und vertritt die Studierenden in der Nachhaltigkeitskommission der HTW Chur. Der Student Hub organisiert Veranstaltungen wie Filmabende zu nachhaltigen Themen sowie Volleyball mit Flüchtlingen.

Dies ist ein Beitrag des Magazins Wissensplatz der HTW Chur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.